BESCHREIBUNG DER RÄUME

Das Schloss wurde auf einem Felsensporn erbaut, um dessen Neigungswinkel und morphologische Eigenschaften zu nutzen.
Die inneren Räumlichkeiten des Gebäude folgen die Struktur des Felsens, auf dessen es erhoben wurde, um so di Anwendbarkeit zu optimieren. Es handelt sich dabei um eine Anlage des 14. Jahrhunderts, die mit ortlichem Gesteine und Mörtel gebaut wurde; das Gewölbe wurde erst im 15. Jahrhundert von den Meistern Comacini gebaut.
Das Schloss ist , im technologischem und architektonischem Bereich, ein sehr wichtiges Werk, da es sich mit der Natur und der Umgebung in voller Symbiose verankert .
Beim Betreten der Festung hat man das Gefühl sich an einem geheimnisvollen Ort zu befinden.
Die Wahnehmung der inneren Räume wird durch das Fensterlicht entstellt: es fehlen nähmlich die Geschossbalkenlagen und die Abdeckung. Dieser Ort war mit Sicherheit viel dunkler und düster als er jetzt erscheint.
Das Fehlen der Austattung und einer Feinbearbeitung ermöglichen einen Einblick in die architektonische Esssenz des Gabäudes, und somit die Schätzung des Ganzen.
Auf der ersten und zweiten " Etage " befanden sich die Dienstzimmer, auf der dritten und vierten die Wohnräume, die von dem Kapitän und dessen Familie, und der Dienstschaft benutzt wurden.Das Obergeschoss wurde für das Lagern von Schießpulver und Speicher vorgesehen.
Die ehemalige Abdeckung bestand möglicherweise vollständig aus Tannen – und Lärchenholz.

DER BURGHOF
Cortile
ERSTE ETAGE
Atrio-ingresso
ZWEITE ETAGE
Atrio
DRITTE ETAGE
Atrio-superiore
VIERTE ETAGE
Quarto-livello
 FÜNFTE ETAGE
Quinto-livello
SCHLOSS BUCHENSTEIN
logo-comune-livinalongo-del-col-di-lana
Località Castello
39030 Livinallongo del Col di Lana
(BL) - Italy

T +39 334 33 46 680
info@castellodiandraz.it
transmuseuminterreg-4arabba
© Schloss Buchenstein
|
|
produced byproduced by